November 28, 2016 0

Java, 4K-Auflösung und das Retina-Problem

By in Java

Vor längerer Zeit habe ich über die Darstellungsprobleme von Java-Applikationen auf Retina-Displays von Apple in diesem Blogeintrag berichtet. Gut Ding will ja bekanntlich Weile haben und so hat dieses Problem nun auch seit längerem die Windows- (und vermutlich auch die Linux-) Welt erreicht.

Hochauflösende Displays auf aktuellen Windows-Rechnern wie bspw. am MS Surface Pro, oder auf externen 4K-Monitoren sind quasi nichts anderes als Retina-Displays auf Apple-Rechnern. Wenn nun also das Problem auf macOS oder den älteren Versionen von OS X in einer Konfigurationsdatei abgestellt werden kann, dann muss dies auf einem Windows-System ähnlich funktionieren.

Solange der folgende Fehler in den aktuellen Versionen des Open JDK nicht geschlossen ist, kann man sich mit einem kleinen Trick helfen:

  • Zunächst lädt man sich ein Programm zur Manipulation von EXE-Manifesten herunter. Bspw. Resource Hacker oder Resource Tuner
  • Jetzt wechselt man in das Verzeichnis der Java-Installation und sucht im bin-Verzeichnis die java.exe and javaw.exe und öffnet diese mit dem eben geladenen Programm
  • Im Baumeintrag wählt man den Eintrag „Manifest“ aus und ändert den Schlüssel „dpiAware“ von
    <dpiAware>true</dpiAware>

    auf

    <dpiAware>true</dpiAware>
  • Anschließend muss die Exe-Datei neu kompiliert und gespeichert werden
  • Zum krönenden Abschluss wird Windows neu gestartet!

Jetzt laufen Java-Anwendungen bis zum nächsten JDK-/JRE-Update auch mit hoher Auflösung. Sollte der Fehler im Open JDK dann irgendwann mal geschlossen werden, ist dieser Blogeintrag hinfällig.

Tags: , , , ,

Leave a Reply