Nokia OVI-Navigation nun auch für das E71

Der finnische Telefonriese Nokia versucht auf dem hart umkämpften Markt der Smartphones Anteile zurück zu gewinnen. Ein erster Schritt bestand neben der Einführung neuer Modelle darin, die Software-Angebotspalette deutlich zu erweitern. Der OVI-Dienst war geboren und steht als Pendant und Konkurrent zum App Store von Apple oder dem Android-Market von Google dem Nutzer zur Verfügung.

Seit Januar bietet Nokia für die neuen Produkte den Kartendienst kostenlos an.

Navigation auf Nokia Handys. Kostenlos. Für immer. – Zitat von Nokia

Nach einem recht deutlichen Aufschrei innerhalb der Nutzergemeinde rüstet Nokia diesen gelungenen Service jetzt auf und bietet auch für ältere Geräte an. Die nachfolgende Anleitung zeigt die Einrichtung des Services auf einem Nokia E71 mit Hilfe eines Macs.

Grundvoraussetzungen

  • Nokia E71 Smartphone – weitere kompatible Geräte siehe unten
  • Möglichkeit Daten auf das Nokia E71 zu übertragen – hier USB-Kabel (im Lieferumfang)
  • Mac mit Intel-Prozessor – hier mit SnowLeopard Betriebssystem
  • Software: OVI-Karten für das Nokia E71 herunter laden
  • Software: Nokia Map Loader und Nokia Multimedia Transfer für den Mac oder PC herunter laden

Grundsätzliches

Eine ältere Version von Nokia Maps auf dem Smartphone wird gelöscht. Bitte beachten!

Vorbereitungen auf dem Telefon

Als erstes muss man sein Gerät auswählen und die Software OVI-Karten für das Nokia E71 herunter laden. Dies kann man wie in meinem Falle mit Hilfe des Macs oder PCs machen. Die herunter geladene Datei wird per USB-Kabel auf das Telefon übertragen. Hierzu wird das Telefon nach Anschluss an den Mac oder PC in den Modus Massenspeicher versetzt. Die Datei kann jetzt per Dateimanager in das Wurzelverzeichnis kopiert werden. Anschließend die Verbindung trennen.

Alternativ kann die Datei auch direkt auf das Mobiltelefon übertragen werden. Dies geschieht einfach per SMS direkt über die Webseite von Nokia und das Mobilfunknetz. Die Datei ist zirka 5 Megabyte groß – Achtung Kosten!

Die Installation des Programmes wird nun über Menü -> Office -> Dateiman. gesucht und ausgeführt. Nach Bestätigung aller Warnhinweise werden alte Karten gelöscht und das Programm installiert.

Das Programm befindet sich ab sofort unter Menü -> GPS -> Karten und kann auch auf den Startbildschirm geholt werden.

Jetzt das Kabel wieder anschließen und die Verbindung herstellen. Als Modus muss PC Suite gewählt werden.

Vorbereitungen auf dem Mac

Karten werden mit Hilfe des Nokia Map Loaders auf den Mac oder PC herunter geladen. Zum Übertragen der herunter geladenen Karten auf das Mobiltelefon benötigt man dann das Programm Nokia Multimedia Transfer. Beide Programme werden wie gewohnt installiert.

Download der Karten

Als erstes muss das Programm Nokia Multimedia Transfer gestartet werden. Dieses nistet sich in die Menüleiste von Mac OS X ein und stellt alle Funktionalität der Kommunikation zwischen Mobiltelefon und Mac oder PC zur Verfügung.

multimediatransfer1.png

Ohne dieses Programm funktionieren die weiteren Schritte nicht!

Der zweite Schritt besteht im Laden der Karten. Der Nokia Map Loaders präsentiert sich sehr aufgeräumt.

maploader1-1.png

Die obige Bildschirmaufnahme zeigt das Programm ohne verbundenes Telefon, hier grün markiert.

Nach Anschluss des Mobiltelefons im PC Suite Modus wird zunächst nach den bereits installierten Karten auf dem Telefon gesucht. Sieh untere Bildschirmaufnahme.

maploader2.png

Nach erfolgreicher Suche kann man nun die benötigten Karten auswählen. Dies geschieht im ersten Schritt einfach via Drag&Drop, indem man die gewünschten Karten in das rechte Feld zieht.

maploader3.png

Anschließend muss man nur noch die Schaltfläche Start Download drücken und die Daten werden herunter geladen und im Anschluss auf das Mobiltelefon übertragen.

Fazit

Nicht die gesamte Funktionalität der aktuellen OVI-Karten ist für jedes Telefon kostenlos oder überhaupt verfügbar. Für aktuelle Modelle ist es ein gutes Argument für den Nutzer, sich der Navigation mit dem Handy zu öffnen. Die Installation funktioniert dank der vernünftigen Anleitung sehr gut und ist auch für Laien in kurzer Zeit auszuführen.

Weitere kompatible Geräte: Nokia X6, Nokia E52, Nokia E66, Nokia E71, Nokia E72, Nokia N97 mini, Nokia N97, Nokia 6710 Navigator, Nokia 6730 classic, Nokia 5800 Navigation Edition, Nokia 5800 XpressMusic, Nokia 5230.

2 thoughts on “Nokia OVI-Navigation nun auch für das E71

  1. Hallo!

    Klasse Anleitung,Danke!

    Ist die deutsche Sprachdatei in der Deutschlandkarte enthalten oder muss ich diese separat herunterladen?

    Hast Du eventuell einen Link?

    Besten Dank im Voraus!

    lg gizmo

  2. Dankeschön.

    Ich habe mit dem Nokia Map Loader unter „Voices“ die entsprechenden Sprachdateien/Stimmen für Deutsch herunter geladen.

    Grüße Sebi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.