Die Katze in den Schnee geschickt…

Ich habe von Leopard auf Snow-Leopard aktualisiert und möchte hier ein paar Erfahrungen breit treten. Wer sachdienliche Hinweise hat, soll sich bitte melden.

Entschieden habe ich mich für eine Update-Lizenz. Da im Hause mehrere Macs vorhanden sind, musste eine Familienlizenz her.

Der Installationsvorgang hat bei mir inklusive zweier Neustarts knapp über 50 Minuten gedauert. DVD in das Laufwerk, Installation starten und dann die Zeit sinnvoll überbrücken. Ich habe das System einfach aktualisiert. Ich dachte zunächst an eine Neuinstallation, aber das war mir momentan zu mühsam. Produktivsystem usw….

Im Anschluss hat die Softwareaktualisierung noch ein Update, ein paar neue Druckertreiber und eine neue Safari-Version herunter geladen. Also noch mal eine Stunde, aber das lief im Hintergrund.

Erstes einloggen und siehe da, nette Optik, eine Meldung, dass meine Scannertreiber Rosetta benötigen würden, also diese gelöscht. Gescannt wird anders!

Einmal kurz ein paar Programme gestartet, siehe da, auf den ersten Blick läuft alles reibungslos.

Mail

Ich nutze bisher Mail mit der sinnvollen Erweiterung WideMail. Bei einem Monitor mit Breitbild bevorzuge ich die Ansicht mit drei nebeneinander angeordneten Spalten. Bisher kein Update für SnowLeopard. Hier heißt es momentan Geduld haben, der Programmierer ist mit Hilfe von anderen dran. Wie man die verlorene Betreff-Zeile wieder bekommt, steht hier.

Mail zeigt plötzlich Notizen im Posteingang an. Dies war vor dem Update nicht so? Warum, und vor allem, wie abstellen?

Mail_Notiz1-1.png

Im Blog von MacBeginner fand ich die obige Lösung beschrieben. Zu dem obigen Fenster kommt man in Mail über Einstellungen -> Accounts -> Postfach Verhalten und dort einfach die grün markierte Option deaktivieren. Dies muss man übrigens für jeden Account machen.

Cyberduck

Version 3.2.1 lässt sich unter SnowLeopard nicht starten. Neue Version 3.3 installiert – läuft einwandfrei.

CoverSutra

Version 2.2.1 läuft auch nicht. Update installiert.

Nach jetzt fast zwei Monaten läuft das System einwandfrei. Viele Programme die ich einsetze haben mittlerweile Aktualisierungen bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.